Im Mittelpunkt steht immer der Mensch


Palliative Care = Palliative Sorge, leitet sich ab aus dem Lateinischen „Pallium = Mantel bzw. „palliare = umhüllen und umschreibt die medizinischen und pflegerischen Tätigkeiten zur Linderung der Symptome, wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist. Symtomkontrolle, Wohlbefinden und somit höchstmögliche Lebensqualität für Patient und Zugehörige zu erreichen ist Ziel und Sinn der Spezialisierten Palliativversorgung.

Diese umfasst palliativpflegerische und palliativmedizinische Beratung und Betreuung psychosoziale Begleitung und Koordination des notwendigen Versorgungs- und Unterstützungsbedarfes.

Versorgungsgebiete
Landkreis Osterholz

Verordnung der spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung

Die Anmeldung erfolgt durch:

Den Patienten, Angehörige, Pflegedienst oder Pflegeeinrichtung, behandelndes Krankenhaus oder den behandelnden Hausarzt durch das Verordnungsformular Muster 63.

Hotline

Koordination

- Erstassessment
- Kontaktaufnahme zu etablierten Strukturen
- Aktivierung und Koordination des SAPF-Teams
- Rechnungswesen
- Dienstplanerstellung
- Kontrolle der internen Verlaufsstruktur
- Dokumentation
- Evaluation
- Qualitätssicherung
- Fort und Weiterbildung
- Qualitätszirkel

Palliativpflege
Palliativmedizin
-
Krankenkassen